Pelizaeus-Gymnasium Paderborn - Gierswall 2 - 33102 Paderborn - Telefon: (05251) 154 97 -49/50 - E-Mail: pelizaeus@paderborn.de


Informationen zum Fach Latein

Liebe Latein-Eltern, liebe Latein-Schüler/innen,

im Rahmen der letzten Schulpflegschaftssitzung wurden Fragen zum Erwerb des „Latinums“ und auch zum „Kleinen Latinum“ gestellt.

Herr Dr. Lütke Westhues gab an diesem Abend Informationen hierzu an die anwesenden Elternvertreter, die nun auf diesem Weg allen Eltern und Schülern der betreffenden Jahrgangsstufen zukommen sollen.

Unter folgendem Link des Schulministeriums sind diese Informationen in einem Merkblatt detailliert zusammengefasst:

www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Schulformen/Gymnasium/Merkblaetter/Merkblatt_zum_Erwerb_des_Latinum.pdf

Schüler/innen, die das Fach Latein bereits nach der Klasse 9 (mit Beginn in der Jahrgangsstufe 6)  abwählen wollen und nicht den Abschluss „Latinum“ anstreben, erwerben das sog. “Kleine Latinum“  bei mindestens ausreichenden Leistungen am Ende des Schuljahres und bekommen das „Kleine Latinum“ auf den Abgangs-, Überweisungs- oder Abschlusszeugnissen bescheinigt.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den/die jeweiligen Lateinlehrer.

Das Schulpflegschaftsteam


Gebrauchte Schulbücher kaufen

Liebe Eltern,

auf der letzten Schulpflegschaftssitzung wurde auf die Möglichkeit verwiesen, gebrauchte Schulbücher/Arbeitshefte usw. online zu einem kleinen Preis anzuschaffen.

Hier der entsprechende link für den Kauf/Verkauf von gebrauchten Schulbüchern:

www.schulbuch-markt.de

Ihr Schulpflegschaftsteam


Liebe Eltern,

in dieser PDF-Datei finden Sie in Anlehnung an den Vortrag von Frau Schattenfroh am 16.4. 2013 noch einmal  die wichtigsten Regeln für jugendliche Internet- und Handynutzer zusammengestellt, ferner Hinweise auf Beratungs- und Informationsangebote im Netz zum Thema „Online-Mobbing“ sowie weitere Internetinfos zum Thema „PC- und Internetnutzung".

Ihr Schulpflegschaftsteam


Surf-Tipp

„Eltern-ABC- ein kleines schulisches Nachschlagewerk für interessierte Eltern“ – so lautet der Titel einer Broschüre,  die die Bezirksregierung Detmold in Kooperation mit der Unfallkasse NRW nun in zweiter, aktualisierter Auflage herausgebracht hat.

„Die Broschüre soll dazu beitragen, dass Eltern in die Lage versetzt werden, schnell und übersichtlich Informationen zu zahlreichen Themen des Schullebens und Mitwirkungsmöglichleiten zu erhalten“ (Bezirksregierung Detmoöd, Januar 2013).

Die Inhalte der Broschüre finden sich auch im Internet unter www.eltern-abc.info.

Das Schulpflegschaftsteam verfügt über zwei Ansichtsexemplare, die ausgeliehen werden können.

Informationen zum "Elternkompass"

Bei vielen Eltern, deren Kind bereits studiert oder demnächst studieren möchte, ruft der Begriff Stipendium zahlreiche Fragezeichen hervor: Sind Stipendien nicht nur etwas für „die Anderen“? Bieten sie Chancen für mein Kind? Wann kann man sich wie bewerben? Und wie kann ich meinen Sohn oder meine Tochter frühzeitig bei der Bewerbung um ein Stipendium unterstützen?      

Mit dem ELTERNKOMPASS bietet die Stiftung der Deutschen Wirtschaft ab sofort einen neuen kostenfreien Service für Eltern, die sich über die Möglichkeiten eines Stipendiums für ihr Kind informieren möchten. Interessierte Väter und Mütter haben die Möglichkeit, sich mit ihren Fragen zu Studienstipendien direkt an uns zu wenden, um so mehr über die Möglichkeiten der Begabtenförderung und weiterer Stipendien für ein Studium zu erfahren. Damit zielen wir darauf, Hemmnisse für eine Bewerbung um ein Stipendium abzubauen, die besonders häufig in nicht-akademischen oder einkommensschwachen Familien vorliegen. Mit Hilfe des neuen kostenfreien Service-Angebots, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt wird, bleibt keine Frage unbeantwortet.  

Der ELTERNKOMPASS ist werktags unter der Telefonnummer 030 278906-777 oder via E-Mail über service@remove-this.elternkompass.info zu erreichen. Zusätzlich stellt die Website www.elternkompass.info vielfältige Informationen zum Thema Stipendien bereit.

Wir würden uns freuen, wenn auch Sie zur Bekanntmachung des ELTERNKOMPASS beitragen und unsere E-Mail und/oder den Informationsflyer an interessierte Eltern weiterleiten:      

http://www.studienkompass.de/fileadmin/files/downloads/presseservice/ELTERNKOMPASS_Flyer.pdf    
Sicherlich ist Ihnen auch unsere kostenlose Broschüre für Eltern zum Thema Studien- und Berufsorientierung bekannt, die Sie ebenfalls über uns beziehen können:      

http://www.studienkompass.de/fileadmin/files/downloads/STUDIENKOMPASS_Elternbroschuere_2011.pdf    

Wir freuen uns auf Ihre Antwort und stehen Ihnen für Fragen und Anregungen jederzeit gern zur Verfügung.    

Mit freundlichen Grüßen    

Ramona Brückner
Referentin    
ELTERNKOMPASS    
Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) gGmbH  
im Haus der Deutschen Wirtschaft  
Breite Straße 29, 10178 Berlin

Tel.: 030 278906-777    
Fax: 030 278906-33  
E-Mail: service@remove-this.elternkompass.info  
www.elternkompass.info    

Sie erreichen den ELTERNKOMPASS telefonisch zu folgenden Zeiten:    
Montag, Mittwoch und Freitag: 10:00 – 12:30 Uhr sowie 14:00 – 16:00 Uhr  
Dienstag: 12:00 – 16:00 Uhr    
Donnerstag: 14:00 – 18:00 Uhr

Surf-Tipp: „Hohle Idole auf dem Bildschirm“

Unter dieser Überschrift erschien am 23.10.2012 in der Neuen Westfälischen ein Artikel über eine neue Studie des Medienwissenschaftlers Bernd Gäbler, die jüngst von der Otto Brenner Stiftung in Frankfurt veröffentlicht wurde. Der Medienforscher geht auf die Motive ein, die die derzeit populären Castingsshows bedienen und auf die  gerade bei jungen Menschen durch solche Sendungen geweckten Illusionen. Mit seiner Studie will Gäbler „eine Debatte darüber, über die Richtung, in die sich diese Art der TV-Unterhaltung entwickelt.“

Die Studie kann kostenlos heruntergeladen oder bestellt werden:

www.otto-brenner-stiftung.de

Ihr Schulpflegschaftsteam

Literatur-Tipp:

Elisabeth Zöller, Andreas Schick und Anne Bischoff, "Unschlagbar - Das Buch, das dich gegen Gewalt stark macht", S. Fischer Verlag 2008

Das Buch ist ein Ratgeber für Kinder, aber auch für Eltern, Lehrer und alle, die nicht länger hilflos zusehen wollen bei Gewalt und Mobbing. Es enthält viele Tipps und Übungen zum Starkwerden und zur gewaltfreien Konfliktlösung.

Ihr Schulpflegschaftsteam

Surf-Tipp: Homepage des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW

Unter dem Link Schulministerium.NRW.de  finden Eltern und Schüler interessante Informationen rund um die Schule.  Die RubrikPublikationen gibt eine gute Übersicht  über herausgegebene Broschüren, teilweise zum Bestellen oder Herunterladen, teilweise sogar gratis, zu den verschiedensten Themen. Stöbern Sie mal!

Ihr Schulpflegschaftsteam

Literaturhinweis:

Manfred Spitzer: „Digitale Demenz- Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen“, Droemer-Verlag, 2012

Aus dem Klappentext:

„Ohne Computer, Smartphone und Internet geht heute gar nichts. Das birgt immense Gefahren, denn bei intensiver Nutzung baut unser Gehirn ab. Kinder und Jugendliche verbringen mit digitalen Medien mehr als doppelt so viel Zeit wie in der Schule…Der renommmierte Gehirnforscher Manfred Spitzer zeigt die besorgniserregende Entwicklung auf. Ganz entschieden fordert er von Eltern, den digitalen Zeitvertreib ihrer Kinder zu begrenzen, um sie nicht in die digitale Demenz abdriften zu lassen.“

Zum Autor:

Prof. Dr. Dr.Manfred Spitzer  studierte Medizin, Psychologie und Philosophie und habilitierte im Fach Psychiatrie. Er leitet die Psychiatrische Universitätsklinik in Ulm und das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen. Auf Bayern Alpha moderiert er die wöchentliche Sendereihe „Geist und Gehirn“. Er ist einer der bedeutendsten deutschen Gehirnforscher.

Ihr Schulpflegschaftsteam